Wir kämpfen weiter!

Liebe Eltern, liebe Freunde und liebe Interessierte,

am Mittwoch, den 31.07.2019 ist es unausweichlich klargeworden, dass die Freie Waldorfschule in der Gemeinschaft Schönfließ i.Gr. in diesem Schuljahr wegen der Gebäudesituation nicht starten kann. Die Gespräche mit dem Verein des Bildungsförderungswerks bezüglich eines Pachtvertrages sind leider noch nicht weit genug fortgeschritten, um die Unterbringung unserer ersten Klasse zu sichern.

Die Ausführungen des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport in Potsdam zu den Gebäudeschwierigkeiten sind nachvollziehbar und in der Kürze der Zeit nicht zu überwinden.

Wir haben im harten Ringen um den Schulstart 2019 viele erfolgreiche Schritte im Genehmigungsprozess realisiert. Diese Fortschritte des Antrages nehmen wir mit und streben eine möglichst schnelle Genehmigung an, damit für das kommende Schuljahr 2020 alles frühzeitig sicher ist.

Wir sind überzeugt, dass durch diese Verschiebung des Schulstarts die Freie Waldorfschule in der Gemeinschaft Schönfließ i.Gr. ruhiger, reicher und solider gegründet wird und sich ganz prächtig entfaltet.

Die Gemeinschaft Schönfließ wurde durch diese erste Genehmigungsphase kraftvoll und strahlend gebildet. Wir haben viele Taten des Mutes, des Dienstes und des Vertrauens erleben dürfen und dafür sind wir sehr dankbar.
Unser Dank gilt allen, die uns tatkräftig oder auch gedanklich unterstützt haben!

Die nächsten Monate arbeiten wir intensiv an der Realisierung einer modularen Gebäudelösung im Mühlenbecker Land und an der Weiterentwicklung der Schulinitiative mit dem Ziel: Start im August 2020!
Dafür freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung!

Wir machen motiviert weiter und freuen uns auf Menschen, die auch nach diesem Rückschlag das Ziel der Gründung unserer Waldorfschule im Mühlenbecker Land nicht aus den Augen verloren haben.

Mit herzlichen Grüßen
der Vorstand